Bezirksversammlung Hamburg-Mitte

Drucksache - 21-4551.1  

 
 
Betreff: "Kantine" im Kundenzentrum Billstedt als Begegnungsstätte für ältere Menschen über das Jahr 2025 erhalten und fortentwickeln. Fortschreibung des Integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK) für das Billstedter Zentrum
Status:öffentlichDrucksache-Art:Vorlage öffentlich
  Bezüglich:
21-4551
Federführend:Fachamt Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.10.2018 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgestellt   
06.11.2018 
Sitzung des Hauptausschusses abgelehnt   
Hauptausschuss

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

Der Regionalausschuss Billstedt hat in seiner Sitzung am 25.09.2018 die Beschlussfassung über den nachfolgend aufgeführten Antrag der CDU-Fraktion Drs. Nr. 21-4551 an den Hauptausschuss abgegeben, um den Bezirksamtsleiter um eine Einschätzung zu bitten.

Der Hauptausschuss hat die weitere Beratung auf die Sitzung am 06.11.2018 vertagt, da der Bezirksamtsleiter am 09.10.2018 nicht anwesend war.

 

Die angedrohte Schließung der Ortsamtskantine im Kundenzentrum Billstedt im Herbst 2017, heute „Kantine“ genannt, hat viele Menschen im Stadtteil aufgewühlt und mobilisiert. Insbesondere von älteren Menschen wird diese Einrichtung häufig frequentiert. Sie dient zum einen der günstigen Versorgungsgelegenheit (Frühstück und Mittagessen zu akzeptablen Preisen), als auch als soziale Begegnungsstätte im Zentrum Billstedts. Die unmittelbare Nähe zum Markt, zum Einkaufszentrum und zur U-Bahn lassen diese Einrichtung zu einer einzigartigen und attraktiven Kombination, insbesondere für ältere Menschen im Stadtteil und Einzugsgebiet, werden, um Menschen zusammen zu bringen.

Glücklicherweise konnte der Betrieb am Standort Kundenzentrum-Billstedt bis in das Jahr 2025 gesichert werden. Der besondere Standort im Zentrum Billstedts, der in dieser Form kein zweites Mal existiert, macht es notwendig, eine vergleichbare Einrichtung über das Jahr 2025 hinaus zu sichern. Dies ist von den politischen Parteien im Regionalausschuss Billstedt zum Ausdruck gebracht worden.

Die förmliche Festlegung des Billstedter Zentrums als Sanierungsgebiet nach § 142 BauGB ermöglicht es, vorhandene städtebauliche Missstände und Funktionsverluste im Fördergebiet konkret anzugehen und zu einer Verbesserung zu führen. Das IEK (Integrierte Entwicklungskonzept, siehe Drs. 21-4098), in dem die städtebauliche Gestaltung und Neuordnung definiert sind, ist zunächst bis Ende 2024 geplant. Soll aber perspektivisch fortgesetzt werden. Aufgrund der Prozessdauer ist es notwendig, Planungen für einen Erhalt einer vergleichbaren Einrichtung rechtzeitig zu beginnen.

 

  Vor diesem Hintergrund beschließt der Regionalausschuss Billstedt die Verwaltung zu beauftragen,

 

1. eine Begegnungsstätte ähnlich der „Kantine“ zentral im Sanierungsgebiet gelegen in das strategische Integrierte Entwicklungskonzept (IEK) „Billstedt-Zentrum“ aufzunehmen.

2. potentielle Interessenten für die Begegnungsstätte und die Bewirtschaftung zu gewinnen.

3. notwendige finanzielle Mittel/Ressourcen für die Planung und Realisierung frühzeitig einzuwerben.

4. notwendige Maßnahmen zu treffen, um eine Realisierung zügig, spätestens aber mit Schließung der „Kantine“ im Jahr 2025 zu ermöglichen.

  5. den Regionalausschuss halbjährlich über den Sachstand zu informieren.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

Um Beschlussfassung wird gebeten.

 

Stammbaum:
21-4551   "Kantine" im Kundenzentrum Billstedt als Begegnungsstätte für ältere Menschen über das Jahr 2025 erhalten und fortentwickeln. Fortschreibung des Integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK) für das Billstedter Zentrum (Antrag der CDU-Fraktion)   Fachamt Interner Service   Antrag öffentlich
21-4551.1   "Kantine" im Kundenzentrum Billstedt als Begegnungsstätte für ältere Menschen über das Jahr 2025 erhalten und fortentwickeln. Fortschreibung des Integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK) für das Billstedter Zentrum   Fachamt Interner Service   Vorlage öffentlich