Bezirksversammlung Hamburg-Mitte

Drucksache - 21-2966  

 
 
Betreff: Finkenwerder stinkt´s – noch immer!
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Fachamt Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Finkenwerder
21.02.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Finkenwerder geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Vor fünf Jahren wurde aufgrund regelmäßiger Berichte aus der Bevölkerung über Geruchsbelästigungen im Bereich der Finkenwerder Altstadt im Regionalausschuss ein Antrag beschlossen: Es sollte geprüft werden, was es mit den Geruchsbelästigungen auf sich hat. Bei drei Begehungen eines zuständigen Behördenvertreters konnten keine anlagebedingten Gerüche festgestellt werden. Da nichts festgestellt wurde, ist die Situation unverändert. In den letzten Monaten häufen sich wieder die Beschwerden aus der Bevölkerung.

 

Einer der in Frage kommenden Emittenten ist die Bomin Tanklager Hamburg GmbH & Co KG. Sie betreibt nach Auskunft des aktuellen „Störfallflyers“ am Köhlfleethafen ein Tanklager für die Lagerung und den Umschlag von unter anderem Mineralölprodukten, Ölen, Flüssigdünger und chemischen Produkten sowie eine Abfallbehandlungsanlage. Geruchsbelästigungen. treten auf, wenn Schiffe an der dortigen Kaianlage festgemacht haben. Es ist nicht klar, welchen Ursprung und welche Zusammensetzung die entweichenden zur Geruchsbelästigung führenden Gase haben. Um hier Klarheit zu schaffen,

 


Petitum/Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten,

 

einen Vertreter der Bomin Tanklager Hamburg GmbH & Co KG in die Regionalausschusssitzung im März 2017 einzuladen, um über die Thematik vorzutragen und Fragen der Bevölkerung und der Gremienvertreter zu beantworten.