Bezirksversammlung Hamburg-Mitte

Auszug - Sondermittelantrag Nr. 35/18 - KuNaGe e.V.  

 
 
Sitzung des Cityausschusses
TOP: Ö 7.2
Gremium: Cityausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 22.05.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: Saal der Bezirksversammlung
Ort: Klosterwall 4, 20095 Hamburg
21-4147 Sondermittelantrag Nr. 35/18 - KuNaGe e.V.
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:Fachamt Interner Service   
 
Beschluss


Herr Sträter kritisiert ausdrücklich das Vorgehen des Veranstalters, das geplante Fest über verschiedene öffentliche Förderwege vollständig finanzieren zu wollen. Dass dieses Vorgehen abgelehnt werde, solle dem Veranstalter mitgeteilt werden. Da man das Stadtteilfest jedoch grundsätzlich positiv sehe, sollen über die bereits bewilligten 1500,00 € aus Verfügungsfondsmitteln weitere 1000,00 € aus bezirklichen Sondermitteln zur Verfügung gestellt werden.

 

Herr Hoitz unterstützt die Anmerkungen von Herrn Sträter ausdrücklich und kritisiert ebenfalls die Beantragung einer Vollfinanzierung über öffentliche Mittel. 

 

Herr Leipnitz kann die vorangegangene Kritik nicht nachvollziehen. Das Vorgehen in den vergangenen Jahren war das Gleiche. Beantragt werde die Bewilligung der vollen beantragten Summe in Höhe von 3072,00 €.

 

Der Ausschuss lehnt den Antrag über die Förderung in Höhe der vollen Summe von 3072,00 € mehrheitlich gegen die Stimmen der Fraktion DIE LINKE ab.

 

Der Ausschuss beschließt einstimmig die Förderung in Höhe von 1000,00 €. Dem Antragsteller soll im Hinblick auf künftige Veranstaltungen mitgeteilt werden, dass eine Vollfinanzierung der Veranstaltung aus Sondermitteln nicht in Frage komme, Eigen- und Drittmittel in den Antragsunterlagen vollständig angegeben werden müssen und keine Doppelfinanzierung des vollen Betrags an unterschiedlichen Stellen gewünscht werde.